Wirtschaftsmeldungen SUBTITLE

Tarifverhandlungen Druckindustrie: Erneute Vertagung nach ergebnislosen Gesprächen

Die Tarifverhandlungen zwischen BVDM und ver.di am 16. April 2024 in Berlin endeten nach mehrstündigen Gesprächen ohne Ergebnis. Sie werden am 7. Mai fortgesetzt.
Weiterlesen...

Miraclon und Bobst verstärken strategische Partnerschaft

Im Zuge der Stärkung der strategischen Partnerschaft zwischen Miraclon und Bobst wurde Miraclon zum Druckplatten-Technologiepartner für das neue Bobst-Kompetenzzentrum im US-amerikanischen Atlanta ernannt. Das diese Woche offiziell eröffnete Zentrum beherbergt ein Flexcel NX System sowie die Flexcel NX Ultra Verarbeitungslösung, mit deren Hilfe Bobst Druckplatten zur Maximierung der Leistung seiner Druckmaschinen produzieren wird.
Weiterlesen...

Nachhaltigkeit durch regionale Produktion

Umweltbewusstes Wirtschaften ist ein Grundsatz bei swissQprint, dem Schweizer Hersteller von hochwertigen Großformatdruckern. Mit einem starken Fokus auf regionale Lieferketten strebt das Unternehmen eine möglichst umweltverträgliche Produktion an und nimmt soziale Verantwortung wahr.
Weiterlesen...

Die nächste Generation: drupa präsentiert gemeinsam mit jungen Talenten die Zukunft der Druckindustrie

Print hat Zukunft, so sehen es nicht nur die rund 8.700 jungen Menschen, die 2022 eine Ausbildung in den Bereichen Mediengestaltung Digital und Print, Medientechnologie oder Druckverarbeitung absolvierten. Die deutsche Druck- und Medienwirtschaft, aktuell mit 110.000 Beschäftigten in fast 7.000 Betrieben, zählt damit zu den Aktivposten auf dem Arbeitsmarkt.
Weiterlesen...

Koehler Paper unterstützt im Beirat und als Praxispartner die neue Forschungsgruppe seRo.inTech

Der Koehler Paper Standort Greiz unterstützt im Beirat sowie als Praxispartner die neue Forschungsgruppe seRo.inTech "Untersuchung sekundärer Rohstoffquellen in Thüringen unter Berücksichtigung innovativer Technologien", unter der Leitung von Prof. Ariane Ruff und Prof. Robert Wudtke. Die Forschungsgruppe verfolgt das Ziel, die Stoffströme Sperrmüll, Baumischabfälle und Alttextilien durch gezielte Erfassungsstrategien zu mobilisieren. Durch die anschließende Aufbereitung sollen Konzepte und Verfahren zur Bereitstellung von hochwertigen Sekundärrohstoffen für den Einsatz in der Praxis entwickelt werden.
Weiterlesen...

Tarifverhandlungen Druckindustrie ver.di muss ihre Erwartungen an die Lage der Branche anpassen

Die Tarifverhandlungen zwischen BVDM und ver.di gehen am 16. April 2024 in Berlin in die dritte Runde. Spätestens jetzt muss die Gewerkschaft von ihrer realitätsfremden Forderung von 12 % abrücken, statt bei den Beschäftigten Erwartungen zu schüren, die die Unternehmen angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung der Branche nicht erfüllen können.
Weiterlesen...

Gestaltungswettbewerb für Azubis 2024: Nachhaltig gut für Print werben

Die Verbände Druck und Medien suchen auch 2024 die kreativsten Auszubildenden der Druck- und Medienwirtschaft. Unter dem Motto "Information über die Nachhaltigkeit von Print" können Auszubildende und Umschüler:innen bis zum 16. Juni 2024 am Gestaltungswettbewerb teilnehmen. Teilnehmen lohnt sich: Es winken bis zu 750 Euro Preisgeld sowie Zeitschriftenabos. Die Gewinnerarbeiten werden außerdem im Magazin NUTZEN und weiteren Publikationen präsentiert.
Weiterlesen...

Koenig & Bauer Durst ernennt Benjamin Bösch zum neuen Sales Director

Benjamin Bösch hat die neu geschaffene Position des Sales Directors bei Koenig & Bauer Durst, einem weltweit führenden Anbieter von Digitalen Bogendrucksystemen und Softwaresystemen für die Faltschachtel- und Wellpappenindustrie, übernommen. Damit will das Unternehmen strategisch von den wachsenden Faltschachtel- und Wellpappenmärkten profitieren, die reif für die digitale Transformation sind.
Weiterlesen...

drupa Print Horizons Report 2024: Die Druckindustrie im digitalen Wandel

Der Print Horizons Report, der im März 2024 veröffentlicht wurde, bietet Druckdienstleistern und Zulieferern einen Überblick über die wichtigsten Technologie- und Marktentwicklungen und eine wertvolle Orientierungshilfe, um mit den Veränderungen in der Branche Schritt zu halten. Die Ergebnisse basieren auf der 9. drupa Global Trends Umfrage zu den Themen und Markttrends, die die drupa 2024 bestimmen werden. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung, aber auch Nachhaltigkeit und KI sind Top-Themen.
Weiterlesen...

Workflow-Automatisierung treibt die Zukunft des Drucks voran

Seit mehr als 60 Jahren beschäftigen wir uns mit datengesteuerter Workflow-Automatisierung. Sie soll die Effizienz steigern, Kosten senken, dem Fachkräftemangel entgegenwirken und die Rentabilität erhöhen. In diesem Jahrhundert haben wir die Schlagzahl erhöht, unter dem Namen Industrie 4.0 die vierte industrielle Revolution losgetreten sowie den Wert und die Bedeutung der Workflow-Automatisierung in der Druckproduktion unter Beweis gestellt. Effektive, skalierbare, automatisierte Workflows, die bereits vor dem Auftragseingang ansetzen, bringen gleich mehrere Vorteile mit sich: Mit ihnen sind Druckdienstleister dem Druck steigender Papier- und Verbrauchsmaterialkosten, der Forderung nach kürzeren Durchlaufzeiten, den Herausforderungen im Personalbereich und der Anforderung gewachsen, sowohl sehr große als auch sehr kleine Auflagen produzieren zu können.
Weiterlesen...

Clemens Schulz ist neuer Direktor für Finanzen bei Inapa Deutschland

Die Inapa Deutschland begrüßt ab dem 2. April 2024 Clemens Schulz als neuen Direktor Finanzen. Mit seiner Expertise wird Schulz eine Schlüsselrolle im Finanzmanagement des Unternehmens übernehmen.
Weiterlesen...

Neues Sonderforum Touchpoint Sustainability zeigt: Druck- und Papierindustrie hat bei Nachhaltigkeit schon viel erreicht

Als zentrales, anbieterunabhängiges Forum der drupa 2024 thematisiert der neue Touchpoint Sustainability (tps) vom 28. Mai bis 7. Juni erstmals ganzheitlich die Rolle der Druck- und Papierindustrie im Rahmen der globalen Nachhaltigkeits-Transformation. Hier hat die Branche bereits viel erreicht, was aber oft nicht so wahrgenommen wird. Rund 30 Aussteller präsentieren wegweisende Best-Practice-Beispiele aus allen Teilen der Wertschöpfungskette, zum Teil mit mehreren Exponaten. Sie bieten damit sowohl einen Überblick über den Status quo als auch attraktive Zukunftsperspektiven. Ausgerichtet und gestaltet wird der mehr als 400m² große Stand, der Dialogplattform und Showroom zugleich ist, vom VDMA Fachverband Druck- und Papiertechnik.
Weiterlesen...

PPA startet Seminarreihe Die Kraft der Daten im Programmatic Print

Wie Advertiser mit deutlich weniger Werbegeld erheblich mehr Umsätze erzielen, darum geht es in der Online-Seminarreihe "Die Kraft der Daten". Auf der Campus-Plattform der Programmatic Print Alliance (PPA) zeigen sechs Datenexperten, wo die Daten schlummern, wie man sie hegt und pflegt und ihre Kraft ohne Streuverlust mittels Programmatic Print zur Entfaltung bringt.
Weiterlesen...

Positive Zukunftsaussichten für die Druck- und Papierindustrie: Verpackungen als Treiber der Branche

Digitalisierung, demografischer Wandel, Klimawandel - diese Megatrends nehmen auch auf die Transformation der Druck- und Papierindustrie maßgeblichen Einfluss. Nichtsdestotrotz werden Papier und Druckerzeugnisse auch in den nächsten Jahrzehnten noch in vielen Lebensbereichen genutzt und gebraucht - die Branche hat Zukunft. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Nachhaltigkeit. Dies ist auch das zentrale Thema des Sonderforums Touchpoint Sustainability auf der drupa 2024 in Düsseldorf.
Weiterlesen...

Konica Minolta als Leader im IDC MarketScape 2023 für seine globalen Nachhaltigkeitsprogramme und Maßnahmen ausgezeichnet

Konica Minolta wurde in der IDC MarketScape Worldwide Sustainability Programs and Services Hardcopy 2023 Vendor Assessment (doc #US49892223, Dezember 2023) als 'Leader' eingestuft. Konica Minolta wird folgendermaßen beschrieben: "Unternehmen sollten Konica Minolta in Betracht ziehen, wenn sie einen Lieferanten suchen, der ausgereifte Maßnahmen zur Reduzierung der Auswirkungen des Klimawandels ergreift und gleichzeitig die effektive Nutzung von Ressourcen für Kunden und auch innerhalb seiner eigenen Lieferkette fördert."
Weiterlesen...